Große Beteiligung beim Sommerfest

Große Beteiligung beim Sommerfest
Bei strahlendem Sonnenschein begannen die Dorfschützen mit ihren Kindern an der Vogelstange ihr Sommerfest. Nach einer süßen Stärkung mit einem Eis schafften alle locker gemeinsam mit dem Spielmannszug den Weitermarsch zum Vereinslokal Beckmann auf der „Hohe Heide”. Dort wartete eine große Spielwiese auf die Kinder mit zahlreichen bekannten und neuen Spielen. Gut besucht war das Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr des Löschzuges Mesum, wobei das Probesitzen mit Helm im Führerhaus ein Hit besonders für die Kleinen war.

Um 16:30 Uhr begann das Vogelschießen, um den neuen Kinderkönig zu ermitteln. In der Spitze zählte man bis zu 36 Kinder als Königsanwärter. Kurzzeitige Regengüsse zogen das Schießen zwar in die Länge, taten der Spannung jedoch keinerlei Abbruch. Den finalen Schuss zur Königswürde gelang der achtjährigen Ine Adick. Sie erkor sich Matthis Overesch (9) zum Kinderkönig. Bemerkenswert war dann, dass Ine die Königskette von ihrem Bruder Ole Adick übernahm, der im letzen Jahr den Vogel abgeschossen hatte. Das neue Königspaar erhielt zur Proklamation von den beiden Vorsitzenden Martin Hüls und Chris Brockmann die Zeichen der Königswürde und kleine Präsente.

Siegerehrungen gab es auch für weitere Wettkämpfe. Beim Wurfspiel wurde Marlon Schepers mit der Höchstpunktzahl von 600 Punkten Erster. Beim Torwandschießen musste ein Stechen den Sieger ermitteln, ehe dann Paul Kulücke der strahlende Gewinner war. Kleine Regenschauer konnten das große Familienfest nicht stören. Die Stimmung blieb hervorragend. Zur Ziehung der Tombolapreise hatte der Vorstand als Neuerung für jedes Kind einen Trostpreis, so dass niemand am Abend leer ausging. Auf dem ganzen Festplatz gab es deshalb nur strahlende Kinderaugen.